Über uns

Bund Münchner Bürgerinitiativen e.V.
Gemeinsam für ein lebenswertes München

Als BürgerInnen*, Interessensgruppe, Verein oder Initiative seid Ihr mit Eurem Anliegen, die Stadt München mitzugestalten, nicht allein!

Jede Bürgerinitiative (BI) vertritt ihre eigenen Themen vor Ort. Obwohl die Probleme in vielen Stadtteilen ähnlich sind, erfolgt der Dialog mit Stadtverwaltung und Kommunalpolitik nicht auf Augenhöhe. Das wollen wir ändern!

Denn durch Vernetzung, Informations- und Erfahrungsaustausch können engagierte Bürger und Bürgerinitiativen voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen. Der BMBI bietet dafür die Organisationsstruktur und versteht sich als Sprachrohr der beteiligten BIs. Dadurch erhalten die gemeinsamen Kernthemen mehr Gewicht gegenüber politischen Organen und Verwaltung.

Der BMBI bringt die Münchner BIs zusammen und
verleiht ihnen eine gemeinsame Stimme.

Unser Profil

Wir engagieren uns für den Erhalt dessen, was München lebenswert macht.

  • Für die Gesundheit der Einwohner der Stadt München – unter besonderer Beachtung der sich verändernden stadtklimatischen Bedingungen.
  • Für wirksame Maßnahmen gegen die Stadtklima-Erwärmung.
  • Für den Erhalt von Frischluftschneisen, Kaltluftentstehungsgebieten und stadtnahen Wäldern.
  • Für dauerhaften Schutz von naturnahen Grünflächen, vernetzten Grünzügen, Biotopen und Altbaumbestand.
  • Für fußläufig erreichbare Sport- und Freizeitflächen.
  • Für effektiven Lärmschutz im Straßen- und Schienenverkehr.
  • Für die Bewahrung von Denkmälern und historischer Bausubstanz.
  • Für den Erhalt von lokalen Ackerflächen.
  • Für intensiven Austausch mit den angrenzenden Landkreisen.

Unsere Ziele

  • Vernetzung der BIs in einer parteiunabhängigen Dachorganisation, um gemeinsame Themen besser vertreten zu können.
  • Beratung neu entstandener Bürgerinitiativen und engagierter Bürger bei ihren Anliegen zur Stadtentwicklung.
  • Anerkennung der Akteure des „vorpolitischen“ Raumes (Vertreter von Bürgerinitiativen und BMBI) seitens der Stadtverwaltung und Politik als Partner auf Augenhöhe.
  • Direktere Bürgerbeteiligung, um die „Vor-Ort“-Kompetenz der Bürger in den einzelnen Stadtteilen besser zu nutzen. Rechtzeitige Einbeziehung der Bürgerinitiativen in den Planungsprozess und entsprechende Mitgestaltung.
  • Mitwirkungs- und Anhörungsrechte auf verbindlich geregelter Basis.
  • Aufbau einer gemeinsamen Informationsbasis von und für BIs.

Unser Fokus

Die Frage ist nicht, wie schnell München wachsen soll, sondern ob München schnell wachsen soll. Qualität kommt hier vor Quantität.

Wir verstehen die Gesundheit der Bürger als oberste Priorität. Hinsichtlich der prognostizierten klimatischen Entwicklungen und der Luftqualität kann sich München keine weitere Verschlechterung des Stadtklimas mehr erlauben.

Unnötige und maßlose Nachverdichtung macht die Innenstadt unattraktiver, mindert die Lebensqualität und heizt das Stadtklima weiter auf. 

Durch verschiedene Faktoren wie etwa starke Zuwachsprognosen, Ansiedlung von Großunternehmen und Gewerbe, Mehrbedarf an Wohnungen und steigenden Preisen kommt es zur Gentrifizierung, d.h. Vertreibung von Geringverdienern und Ortsansässigen, da sie sich das Wohnen in der Stadt kaum mehr leisten können.

Internationales Kapital, Immobilien-Spekulation und starke Neubautätigkeit führen zum Ausverkauf der letzten Freiflächen Münchens – auf Kosten von Natur, Stadtklima und Lebensqualität.

Diese Spirale müssen wir stoppen. Anstatt zuzuschauen, wie immer mehr Konflikte zwischen sozialen und ökologischen Belangen entstehen, sollten wir die Ursachen für die Probleme ehrlich benennen und langfristig tragbare Lösungen finden – zum Wohl der Bürger und zum Erhalt unser aller Gesundheit.

Der BMBI e.V. setzt sich ein:

Für eine nachhaltige Stadtplanung, lebenswert für alle Bewohner, ökologisch und sozial ausbalanciert.

—————–

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

close

Bleiben Sie informiert!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.